Geltungsbereich
Diese Datenschutzhinweise informieren Nutzer der Website www.fluechtlingshilfe-wadersloh.de. Diese Seiten von der Gemeinde Wadersloh betrieben: www.wadersloh.de

Datenschutz
Die Gemeinde Wadersloh unterliegt als öffentliche Stelle den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Datenschutzgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (DSG NRW). Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Daher werden Ihre Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt und alle Vorgaben der DSGVO und des Datenschutzgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen eingehalten.

E-Mail
Wenn Sie mit uns per E-Mail in Kontakt treten, verarbeiten wir Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen. Bei Ihrer Kontaktaufnahme per E-Mail erfolgt die Eingabe personenbezogener Daten auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 a DSGVO) oder weil wir ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten haben (Artikel 6 Absatz 1 f DSGVO). Ein berechtigtes Interesse liegt zum Beispiel darin, auf Ihre E-Mail zu antworten.

Rechte der Nutzenden
Sie haben das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber der Gemeinde zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zu Ihrem Widerruf wird davon nicht berührt.
Auskunftsrecht über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und deren Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 15 DSGVO.
Recht auf Datenberichtigung, sofern Ihre Daten unrichtig oder unvollständig sein sollten, nach Maßgabe des Art. 16 DSGVO.
Recht auf Löschung der zu Ihrer Person gespeicherten Daten, sofern eine der Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO zutrifft. Das Recht zur Löschung besteht ergänzend zu den in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten Ausnahmen nicht, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist. In diesen Fällen tritt an die Stelle der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO.
Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO
Recht gemäß Artikel 20 DSGVO, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
Widerspruchsrecht gegen bestimmte Datenverarbeitungen nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO
Diese Rechte können nach Art. 23 DSGVO beschränkt werden. Bundes- und Landesgesetzgeber haben von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Rechte der betroffenen Person zu beschränken. Sollten Sie von den oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die Gemeinde Wadersloh, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür im Einzelfall erfüllt sind.

Webstatistik
Um die Internetseiten kontinuierlich nach den Bedarfen der Nutzerinnen und Nutzer auszurichten, beobachtet die Gemeinde Wadersloh die Seitenaufrufe, indem sie die Informationen aus den Logfiles der Webserver auswertet.
Mit den über Logfiles gewonnenen Daten lässt sich nachvollziehen, welche Seiten zu welchen Zeiten besonders nachgefragt werden und welche Informationen weniger abgerufen werden. So erhalten wir Hinweise, wie wir unser Angebot verbessern können.
Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu den genannten Zwecken ausgewertet, in keinem Fall erfolgt eine Weitergabe oder Verarbeitung der Daten an bzw. durch Dritte oder eine Zusammenführung der Daten mit anderen Datenquellen.

Logfiles
Die Gemeinde Wadersloh erhebt und speichert aufgrund ihres berechtigten Interesses als Betreiberin der Website (Artikel 6 Absatz 1 f DSGVO) in den Logfiles ihrer Webservers die Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt: IP-Adresse, Betriebssystem und Browser-Typ/-Version (User-Agent) des Computers, Name und IP-Adresse des Servers, der die Seite anfordert (Remote Host), Uhrzeit der Server-Anfrage, Adresse der Webseiten, die Sie bei uns besuchen, übertragene Datenmenge und die Webseite, von der aus Sie zu unseren Seiten kommen (Referrer-URL). Sie bleiben als einzelne/r Nutzer/in hierbei anonym.
Die Daten werden für maximal drei Monate gespeichert und dann gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, werden sie solange nicht gelöscht, bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Nordrhein-Westfalen
www.ldi.nrw.de/metanavi_Kontakt

Fragen zum Datenschutz?
Wenn Sie Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten beziehungsweise deren Korrektur oder Löschung wünschen oder weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer uns überlassenen personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte an den behördlichen Datenschutzbeauftragten:

Gemeinde Wadersloh
– Der Bürgermeister –
Dominik Lausch
Liesborner Str. 5,
59329 Wadersloh
datenschutz@wadersloh.de