In den Räumen der ehemaligen Gaststätte „Schlosshof“ in Diestedde herrscht wieder reger Betrieb. Die Flüchtlingshilfe Wadersloh und die Gemeindeverwaltung haben dort in den vergangenen Wochen mit tatkräftiger Unterstützung von 15 Flüchtlingen zwei Aufenthaltsräume im Erdgeschoss saniert.

Die Kosten für die Renovierung und Einrichtung in Höhe von rund 6.000 € wurden komplett aus Spenden und aus dem Programm „Komm an in NRW“ finanziert. Entstanden ist ein Treffpunkt für Bürgerinnen und Bürger, für Ehrenamtliche und für Flüchtlinge. Interkulturelle Begegnungen, das Erlernen der deutschen Sprache und das Verständnis füreinander stehen hier zukünftig im Mittelpunkt.

Zur Eröffnung des Ankommenstreffpunktes sprach Bürgermeister Christian Thegelkamp von einem Leuchtturm, der nun in der Gemeinde geschaffen worden sei, und an dem sich Flüchtlinge und Bürger um eine gelungene Integration bemühen. Einen Vorgeschmack auf die zukünftige Freizeitgestaltung bot das bunte Rahmenprogramm der Eröffnung. Bei Musik, Gesang und Tanz zeigte sich schon am Eröffnungstag der integrative Charakter des neuen Treffpunktes.

Damit zukünftig Einheimische und Flüchtlinge den „Schlosshof“ regelmäßig nutzen, wurde dieser mit gespendeten Möbeln wohnlich eingerichtet. Eine Teeküche, ein Tischfußballspiel und ausleihbare Laptops ermöglichen hier ab sofort eine aktive und kommunikative Freizeitgestaltung. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, den Ankommenstreffpunkt zu den folgenden Öffnungszeiten zu besuchen:

Montag bis Freitag von 17.00 bis 21.00 Uhr
Samstag und Sonntag ab 14.00 Uhr

In den Räumen der ehemaligen Gaststätte „Schlosshof“ in Diestedde herrscht nach der Eröffnung des Ankommenstreffpunktes wieder ein reger Betrieb.