Bürgermeister Christian Thegelkamp begrüßte am 17.11.2015 im bis auf den letzten Platz besetzten Ratssaal zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, die sich an diesem Dienstagabend bei der zweiten Informationsveranstaltung über die aktuellen Neuigkeiten bei der Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Wadersloh informieren wollten.

Bürgermeister Christian Thegelkamp begrüßte die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde und informierte über den aktuellen Stand der Flüchtlingshilfe.

Bürgermeister Christian Thegelkamp begrüßte die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde und informierte über den aktuellen Stand der Flüchtlingshilfe.

In seiner Begrüßung stellte er die neuesten Zahlen der Asylbewerber vor und informierte die Gemeinde über die Unterbringung der Flüchtlinge. Zugleich wies er darauf hin, dass dies zwar die aktuellsten Zahlen seien, diese aber aufgrund der Flüchtlingszuweisungen in den kommenden Tagen und Wochen bereits wieder überholt sein können. Demnach sind momentan 258 Asylbewerber in den Ortseilen der Gemeinde untergebracht. Für das Jahr 2015 sind bislang 219 neu zugewiesene Asylbewerber in Wadersloh angekommen. Als Unterkünfte stehen für diese Menschen momentan 16 Einrichtungen zur Verfügung, bei denen es sich um gemeindeeigene Einrichtungen oder Häuser sowie um angemietete Häuser und Wohnungen handelt.

Pünktlich zu dieser Informationsveranstaltung wurde auch die Homepage der Flüchtlingshilfe Wadersloh www.fluechtlingshilfe-wadersloh.de online gestellt und im Ratssaal präsentiert. Die Internetseite steht nun für alle Interessierten als übersichtliches Informationsportal über die gesamte Arbeit der Flüchtlingshilfe der Gemeinde Wadersloh zur Verfügung. Ab sofort wird an dieser Stelle auch über den aktuellen Stand der Flüchtlingshilfe informiert und es werden die aktuellen Termine und Bedarfe veröffentlicht.

Auch die zweite Informationsveranstaltung zur Flüchtlingshilfe fand im komplett gefüllten Ratssaal reges Interesse in der Gemeinde Wadersloh.

Auch die zweite Informationsveranstaltung zur Flüchtlingshilfe fand im komplett gefüllten Ratssaal reges Interesse in der Gemeinde Wadersloh.

Ein zentraler Punkt der Informationsveranstaltung war an diesem Tag die Arbeit der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer. Dabei wurde auch das „Patenkonzept“ vorgestellt, mit dem die Gemeinde Wadersloh Hilfe zur Selbsthilfe etablieren möchte. In jeder Flüchtlingsunterkunft engagieren sich ab sofort ehrenamtliche Paten, die bei alltäglichen Problemen und Fragen als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung stehen. In diesem Zusammenhang wurden von den Anwesenden, die sich bereits aktiv in der Flüchtlingshilfe beteiligen, die Erfahrungen ihres Engagements hervorgehoben und der Kontakt mit den Flüchtlingen als dankbar, freundlich und offen beschrieben.

Im Anschluss gab es Gelegenheit für weitere Fragen und Anregungen, die ausgiebig genutzt wurde. Gefragt wurde etwa nach den Arbeitsmöglichkeiten für Flüchtlinge, den Angeboten an Sprachkursen und anderen Möglichkeiten der ehrenamtlichen Beteiligung in der Flüchtlingshilfe der Gemeinde. Alle Beteiligten in leitenden Funktionen stellten sich und ihre Aufgaben den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern vor.

Zum Abschluss der Veranstaltung nutzte Bürgermeister Christian Thegelkamp die Gelegenheit für einen Appell an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, in dem er darum bat, im Kontakt mit Flüchtlingen oder bei der ehrenamtlichen Tätigkeit mutig zu sein und mutig zu bleiben und ohne Angst vor Fehlern an dieser gemein­samen Aufgabe mitzuwirken. Für Fragen stehe man jederzeit zur Verfügung.

Auch im kommenden Jahr werden weitere Informationsveranstaltungen zu die­­sem Thema angeboten, zu denen rechtzeitig eingeladen wird. Eine Dankeschön-Veranstaltung für die vielen ehrenamtlichen Helfer ist ebenfalls in Planung. Wer mitmachen möchte, ist jederzeit herzlich eingeladen.

Weitere Informationen sind bei Herrn Werner Eckey im Rathaus erhältlich:

Telefon: 02523/950-1278

E-Mail: werner.eckey@wadersloh.de

Internetseite: www.fluechtlingshilfe-wadersloh.de